DR. R. MENDELIN

Praxis Dalbe-Orthopaedie

Dr. med. R. Mendelin

Spezialärzte für Orthopädische Chirurgie

St. Alban-Vorstadt 51

CH-4052 Basel

Tel: +41(0)61 273 09 09

Fax: +41(0)61 273 09 05

Mail: info@dalbe-orthopaedie.ch

Knietotalprothese

 

Beim Einsetzen einer Knietotalprothese (Bild 3,4,5,7) bei fortgeschrittenem Arthrosebefall des ganzen Gelenkes (Gonarthrose) (Bild 1,2) ergibt sich durch das Design der Prothesen der neusten Generation und dank Einsatz der Navigation (Bild) mit präziser Operationstechnik eine bleibende Verbesserung der Kniefunktion, in einzelnen Fällen kommt auch hier die muskelschonende minimal invasive Operationstechnik zum Einsatz. Bei Gonarthrose mit stärkeren X-Beinfehlstellungen wird ein lateraler (auf der Aussenseite liegender) Zugang gewählt, dazu muss gelegentlich der knöcherne Kniescheibenbandansatz am Schienbeinknochen (Tuberositas tibiae) temporär ausgemeisselt und mit Schrauben wieder befestigt werden.  

Ein ganz neues Verfahren ist das System „my knee“ (Bild 7), bei dem durch eine präoperative Berechnung mittels Computertomographie ein 3D-Modell des Patientenknies mit korrespondierenden ("personalisierten") Knieschablonen hergestellt werden, die eine höchst präzise achsengerechte Implantation der Knieprothese ermöglichen. Dieses System wende ich routinemässig seit 2012 an.

Diese effiziente Methode ist die Nachfolge der seit mehreren Jahren angewendeten Knieprothesen-Operation unter offener Navigationskontrolle. Dies führt zusätzlich zu einer gewünschten Reduktion der Operationszeit mit all seinen Vorteilen sowie einem deutlich kleineren Instrumentenaufwand, und dies bei vergleichbar guter Präzision.

Über die ganze Vor- und Nachbehandlung und Dauer der Hospitalisation wird ein klärendes Gespräch mit dem Patienten geführt; diese sind von individuellen Faktoren wie Alter und v.a. zusätzlich belastenden Krankheiten sowie Medikamenteneinnahme abhängig.

Bilder







"My knee"