DR. A. C. STÄHELIN

Praxis Dalbe-Orthopaedie

Dr. med. A. C. Stähelin

Spezialärzte für Orthopädische Chirurgie

St. Alban-Vorstadt 51

CH-4052 Basel

Tel: +41(0)61 273 09 09

Fax: +41(0)61 273 09 05

Mail: info@dalbe-orthopaedie.ch

Vordere Kreuzband-Rekonstruktion

Die Stabilität des Kniegelenkes muss in jeder Beuge- oder Streckposition, in jeder Drehposition, beim Stehen, beim Hocken, beim Laufen und beim Springen gewährleistet sein. Ist das vordere oder hintere Kreuzband gerissen, wird das Knie instabil, es entsteht ein unsicheres Gefühl im Knie.

Op-Technik

3-fach Semitendinosus Sehne in "all-inside" in Bioschrauben-Pressfit-Technik

Op-Anzahl

Über 1.000 VKB-Operationen

Stabilitätsquote

90%

Spitalaufenthalt

Ca. 3 - 4 Tage, u. U. auch ambulant möglich

Vollbelastung

In Streckung sofort

Gehstöcke

Max. 2 Wochen

Knieschiene

Keine

Joggen, Radfahren

Nach 6 Wochen

Arbeitsunfähigkeit

Ca. 2–3 Wochen
(sitzende Tätigkeit)

Eine der effektivsten Methoden zur Rückgewinnung der ursprünglichen Stabilität und Beweglichkeit ist der Ersatz des Bandes mittels Sehnentransplantat vom eigenen Körper. Die sichere Verankerung des neuen Bandes erfolgt mit von Dr. Stähelin entwickelten selbstauflösenden "Bioschauben".

Bei dieser Methode wird das gerissene Kreuzbandes durch eine körpereigene Sehne ersetzt, die dem Patienten in der gleichen Operation entnommen wird. Es handelt sich hierbei um die Semitendinosussehne, welche zusammen mit einem Knochenstückchen herausgenommen wird. In einer speziellen arthroskopischen Operationsmethode (All-inside Technik nach Stähelin) wird dieses Sehnenstück dann genau an den alten Ansatzstellen des gerissenen Kreuzbandes eingesetzt. Durch die gelenksnahe Verblockung mittels Bioschrauben kann die entnommene Sehne mit tibiaseits eingesetztem Knochenstück schnell in den umgebenden Knochen einwachsen. Dies gewährleistet auf natürliche Weise die Befestigung der Sehne im Knochen mit maximaler Haltbarkeit und Dauerhaftigkeit – was in langjährigen Studien belegt wurde.

Das Knie ist bereits am Tag nach der Operation belastbar, die natürliche Beweglichkeit ist nicht eingeschränkt und heilungsfördernde Rehabilitationsmassnahmen können sofort beginnen. Diese Operationsmethode ist handwerklich überaus anspruchsvoll und erfordert die Kunstfertigkeit eines erfahrenen Chirurgen. Dr. Stähelin hat diese spezielle Art der Operation und die hierzu notwendigen Instrumente zusammen mit seinem Kollegen Dr. Feinstein für eine der weltgrössten Orthopädie-Firmen (Sulzermedica) entwickelt und in den vergangenen 13 Jahren über 1.000 Mal durchgeführt.

 

Bilder