Im Ellenbogengelenk sind drei Knochen beweglich miteinander verbunden. D.h. dieses Gelenk besteht eigentlich aus drei Gelenken: dem Oberarm-Ellengelenk, dem Oberarm-Speichengelenk und dem Ellen-Speichengelenk.

Das Zusammenwirken eines Scharniergelenkes und eines Kugelgelenkes machen das Beugen und Strecken des Unterarmes möglich; hinzu kommt das Zapfengelenk, das für die Unterarmhanddrehungen sorgt. Der Ellenbogen, als hervorstehender Teil des Ellenknochens, bewirkt, dass sich der Unterarm nicht zurückbiegen lässt.