Der Bereich zwischen knöchernem Schulterdach und Oberarmkopf heisst Sehnengleitraum oder subacromialer Raum. Hier befindet sich ein Schleimbeutel, welcher den Sehnen (Rotatorenmanschette) das freie Bewegen ermöglicht und sie somit auch vor Abnutzung und Entzündung schützt.

Arthroskopische Erweiterung des Sehnengleitraumes (Akromioplastik)

U.U. ambulant, sonst ca. 2 Tage

Vollbelastung sofort

nicht erforderlich

Ohne Beschränkung

Ca. 1 Woche (abhängig von der Tätigkeit)

Beim Impingement (Einklemmen) kommt es zu Verengungen im subakromialen Raum. Das reibungslose Gleiten der Sehnenplatte ist gestört. Dies führt schliesslich zu Entzündungen des Schleimbeutels (Bursa) und schmerzhaften Bewegungseinschränkungen der Schulter.

Die arthroskopische subakromiale Dekompression erweitert den Subakromialraum durch Ausdünnung des knöchernen Schulterdaches. Gleichzeitig wird auch das entzündete Schleimbeutelgewebe entfernt.