Dalbe Orthopädie

Seit 1965 in Basel
mehr erfahren
Dalbe Orthopädie - Logo

Dr. Med Christian Huber

Lorem Ipsum
Dr. Med Christian Huber
Dr. med Christian Huber

Facharzt für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparates FMH

  • Interventionelle Schmerztherapie SSIPM

  • Ärztliche Osteopathie DAAO

  • Manuelle Medizin

  • Akupunktur

  • fokussierte (radiale Stosswellentherapie)

  • Neuraltherapie

Älteste Orthopädische Praxis

in Basel seit 1965

in Basel Seit 1965

Leistungsspektrum

Lorem Ipsum
Ärztliche Osteopathie 

Die ärztliche Osteopathie ist eine manuelle ganzheitliche Therapie und zählt zur Heilkunde. Ich biete Ihnen eine umfassende osteopathische Untersuchung, einschließlich einer differentialdiagnostischen Abklärung Ihrer diesbezüglichen Beschwerden, mit einer anschließenden zielgerichteten individuellen-osteopathischen Behandlung an.

  • Der Mensch ist ein ganzheitliches Individuum, er besteht aus Körper, Geist und Seele.
  • Der Körper besitzt eigene Selbstheilungskräfte und ist bemüht, sich selbst immer wieder auszugleichen.
  • In der Balance einer ungestörten Struktur und Funktion kann ein harmonischer Ausgleich unseres Körpers stattfinden und Beschwerdefreiheit erlangt werden. 

Ich biete Ihnen die ärztliche Osteopathie bei folgenden Beschwerden an

  • Rücken- und Nackenbeschwerden

  • Bandscheibenprobleme

  • Schulter-, Armbeschwerden

  • Becken-, Hüft- und Kniebeschwerden

  • Sehnenprobleme (Tennisarm, Achillessehne, Golfellenbogen)

  • Sportverletzungen

  • Probleme am Bewegungsapparat bei Jugendlichen (Skoliose, Fuss-, Kniebeschwerden)

  • Kiefergelenkprobleme

  • Cervikaler Schwindel 

  • Stressverarbeitungsstörungen und seelische Störungen

Interventionelle Schmerztherapie SSIPM

(Swiss Society for Interventional Pain Management)

ist eine Spezial-Ausbildung im Bereich der modernen Schmerztherapie. Die diagnostischen und therapeutischen Schmerzinterventionen erreichen sehr gute Ergebnisse bei stärksten akuten und chronischen Schmerzen.

Dieses Behandlungskonzept wende ich an bei Schmerzen an der Wirbelsäule bei Ischialgien, Arthrose und bandscheibenbedingten Beschwerden, aber auch bei Schmerzen im Nacken-/Schulter-/Kopfbereich sowie im Hüft-, Knie-, Sprung- und Iliosakralgelenk.

  • akute und chronische Schmerzzustände an HWS, BWS und LWS

  • akute und chronische Schmerzzustände nach Bandscheibenoperationen

  • Facettengelenksarthrose (Verschleiß der Wirbelgelenke)

  • Facettensyndrome (Wirbelgelenkschmerzen)

  • Schwindel und Migräne

  • Gelenkschmerzen

  • Rheumaschmerzen

  • Polyneuropathie (Nervenschmerzen)

  • Schmerzen bei Durchblutungsstörungen

Akupunktur

Die Akupunktur ist eine Behandlungsmethode aus der traditionellen chinesischen Medizin und soll den gestörten Energiefluss im Organismus normalisieren. Die Meridiane werden mittels feinster Nadeln angeregt, um den aus dem Takt geratenen Energiestrom behutsam zu regulieren. Eine Vielzahl von akuten und chronischen Beschwerden können mittels der traditionellen Altchinesischischen Behandlungsmethode, wieder in ihr Gleichgewicht gebracht werden. Außerdem lässt sich die Akupunktur hervorragend mit den Therapieansätzen der Schulmedizin kombinieren.

In meiner Praxis biete ich Ihnen, die positive Wirkung der Akupunktur zur Schmerztherapie, bei den verschiedensten Krankheitsbildern an

  • Akute und chronische Beschwerden des Bewegungsapparates 

  • Rücken- und Nackenbeschwerden

  • Bandscheibenprobleme

  • Schulter-, Armbeschwerden

  • Becken-, Hüft- und Kniebeschwerden

  • Rheumatischen Erkrankungen

  • Schwindel und Migräne

Fokussierte Stosswellentherapie

Die Stosswellentherapie (RSTW) ist in der Medizin seit vielen Jahren ein erfolgreiches und effektives Therapieverfahren. Es wird zur Behandlung von langandauernden und starken Belastungsschmerzen eingesetzt.

Die radiale Stosswelle ist eine mechanisch erzeugte Druckwelle, welche nur eine geringe Eindringtiefe in das Gewebe hat. Sie eignet sich besonders zur Behandlung von

  • Tennisarm, Achillessehne, Golfellenbogen

  • Kalkschulter 

  • Patellaspitzen-Syndrom 

  • Fersensporn 

  • Wundheilungsstörungen bei Knochenbrüchen 

  • muskulären Verspannungen

  • Akute und chronische Schmerzen der Rücken-, Schulter- oder Nackenmuskulatur 

  • Adduktorenreizungen

Manuelle Therapie/ Chirotherapie 

Bei der im allgemeinen bekannten Manuellen Therapie, werden gezielte diagnostische und therapeutische Techniken im Bereich des gesamten Bewegungsapparats (Wirbelsäule, Gelenke) ausgeübt. Die Chirotherapie ist ein wesentlicher Bestandteil der allgemeinen und speziellen Schmerztherapie.
 
In meiner Praxis wende ich diese speziellen Handgriff- und Mobilisationstechniken, zum Ertasten und Lösen von Störungen des gesamten Bewegungsapparates an. Durch das manuelle Aufheben der Blockaden können die Störungen schnell und schonend gelöst werden. Am häufigsten wird diese Behandlungsmethode eingesetzt bei  

  • Akuten Schmerzen der Wirbelsäule u.a. Genickstarre, Ischias-Schmerzen, Hexenschuss

  • Tennisarm, Achillessehne, Golfellenbogen

  • Karpaltunnelsyndrom

  • Postoperativ nach Schulter-, Rücken, Hand-, Hüft- und Knieoperationen 

  • Nach Sportverletzungen u.a. bei Muskelzerrungen, Muskelfaserriss, Bänderverletzungen, Gelenksverstauchungen und Knochenbrüchen, Schulterprellungen

Manuelle Therapie

Bei der im allgemeinen bekannten Manuellen Therapie, werden gezielte diagnostische und therapeutische Techniken im Bereich des gesamten Bewegungsapparats (Wirbelsäule, Gelenke) ausgeübt. Die Chirotherapie ist ein wesentlicher Bestandteil der allgemeinen und speziellen Schmerztherapie.

In meiner Praxis wende ich diese speziellen Handgriff- und Mobilisationstechniken, zum Ertasten und Lösen von Störungen des gesamten Bewegungsapparates an. Durch das manuelle Aufheben der Blockaden können die Störungen schnell und schonend gelöst werden. Am häufigsten wird diese Behandlungsmethode eingesetzt bei

  • Akuten Schmerzen der Wirbelsäule u.a. Genickstarre, Ischias-Schmerzen, Hexenschuss

  • Tennisarm, Achillessehne, Golfellenbogen

  • Karpaltunnelsyndrom

  • Postoperativ nach Schulter-, Rücken, Hand-, Hüft- und Knieoperationen 

  • Nach Sportverletzungen u.a. bei Muskelzerrungen, Muskelfaserriss, Bänderverletzungen, Gelenksverstauchungen und Knochenbrüchen, Schulterprellungen

Eigenbluttherapie am Bewegungsapparat (ACP) (Autologes Conditioniertes Plasma

Für die Behandlung von leichter bis mittelschwerer Arthrose oder auch von bestimmten Sportverletzungen kann die körpereigene Alternative die ACP-Therapie durchgeführt werden . So können Schmerzen bei gelindert und die Heilung bei bestimmten Verletzungen des Bewegungsapparates unterstützt werden.

Das körpereigene Blut wird mit einer speziellen Doppelspritze aus einer Armvene abgenommen, entsprechend aufgearbeitet und unter sterilen Kautelen an die entsprechende Stelle injiziert. Somit kann hier geziehlt ein wachstumsstimulierender Effekt erzielt werden. Es ist erwiesen, dass durch das ACP-Verfahren sowohl die Anzahl der Thrombozyten, als auch die Konzentration der Wachstumsfaktoren signifikant erhöht wird. Intensiv untersucht und bestätigt wurde in den letzten Jahren vor allem der positive Einfluss auf den Schmerzverlauf und den Heilungsprozess

mehr Infos: Arthrex ACP® Wartezimmerfilm

  • Behandlung von leichter bis mittelschwerer Arthrose in allen Gelenken

  • Behandlung von Verletzungen an Muskeln, Sehnen und Bändern des Bewegungsapparates

  • Frische Muskelverletzung

  • Chronische Sehnenentzündung (z.B. Tennis-Ellenbogen, Achillessehne, Patellarsehne)

  • Bänderriss (z.B. Außenband vom Sprunggelenk)

Neuraltherapie nach Huneke

Die Neuraltherapie nutzt die natürliche Steuerungs- und Ausgleichsfunktion des vegetativen Nervensystems zur Heilung und Schmerzbekämpfung. Dabei nutzt man den therapeutischen Einsatz von Lokalanästhetika direkt am Schmerzpunkt – sie wird scherzhaft auch Dawos-Methode genannt («da, wo`s wehtut»).

Beeinflussung des vegetativen Nervensystems
Manchmal liegt die Schmerzursache allerdings an einer ganz anderen Stelle. Der Grund dafür ist die enge Verschaltung unterschiedlichster Körperregionen, der so genannten Segmente, über Nervenbahnen um Rückenmark. Hier kann die therapeutische Lokalanästhesie, kurz LTA, an den verantwortlichen Wirbelgelenken und Nerven angewandt. Die kurzzeitige örtliche Betäubung löst die Blockade betroffener Nerven bzw. hebt die Verspannung von Muskeln auf und normalisiert so Durchblutung und Reizübertragung. Dieser erfolgreiche und auch langfristig wirksame Behandlungsansatz nennt sich Segmenttherapie.

Ein weiteres Einsatzgebiet ist die Störfeldtherapie: hier werden Schmerzen durch so genannte Störfelder erzeugt oder verstärkt. Unter Störfeld versteht man chronisch krankhafte Zustände, die selbst oft keine Beschwerden verursachen, aber auf andere Körperteile ausstrahlen. Typische Störfelder sind zum Beispiel erkrankte Zähne, alte Knochenbrüche und Narben, chronisch entzündete Mandeln oder ähnliches. Die Neuraltherapie bzw. TLA schaltet die Wirkung solcher Störfelder aus, unterbricht also die Blockierung betroffener Körperregionen und ermöglicht die Heilung oder die Kompensation durch das ZNS.

Kontakt

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique.

Dr. med Christian Huber

St. Alban-Vorstadt 51, 4052 Basel, Schweiz

Tel: +41(0)61 273 09 09
Fax: +41(0)61 273 09 05
E-Mail: info@dalbe-orthopaedie.ch

Kontakt aufnehmen
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique.